Krönungssaal Rathaus

Krönungssaal des Rathauses, © Andreas Herrmann / ats

Die flächenmäßig größte Ausstellung des „Karlsjahres” findet ihren Ort an historischer Stätte, im Krönungssaal des Rathauses. Das Rathaus wurde im 14. Jahrhundert auf den Fundamenten der Königshalle Karls des Großen errichtet. Die Grundform dieser Halle, eine Basilika nach antikem Vorbild, ist heute noch erkennbar. Ein Teil der Außenmauern sowie der angrenzende Granusturm sind bis heute erhalten. In der Königshalle bzw. im späteren Krönungssaal versammelten sich seit dem 10. Jahrhundert die Großen des Reiches nach der Krönung eines neuen Königs zum Festmahl. Heute wird hier der Internationale Karlspreis der Stadt Aachen für besondere Verdienste um die Einheit Europas verliehen, so dass das Thema der Ausstellung auch von der Aura des Ortes getragen wird. Obgleich im 14. Jahrhundert nicht als Ausstellungsraum gebaut, hat sich der Krönungssaal als solcher bewährt. Die „Jahrtausendausstellung” 1925, die Europaratsausstellung „Karl der Große” 1965 sowie die Ausstellungen „Krönungen in Aachen” 2000 und „Ex Oriente” 2003 fanden ebenfalls in diesem etwa 800 qm großen Saal im Obergeschoss des Rathauses statt – mit einem vergleichbaren Spektrum von Exponaten.

Rathaus, Markt | 52062 Aachen| www.aachen.de/rathaus
www.route-charlemagne.eu

.
.
.
.
.
.
.

.
.
.
.
.

.
.
.
.

+ 100% -